*
Menu1 Responsive
blockHeaderEditIcon
Head1
blockHeaderEditIcon
Rechtsanwälte Germersheim / Pfalz Dr. Plewa Dr. Schliecker - Pferderecht, Verkehrsrecht
11.01.2019 10:18 (71 x gelesen)

Der Stallinhaber haftet nicht für jeden Schaden am eingestellten Pferd

Der Bundesgerichtshof hat 2017 eine grundlegende Entscheidung getroffen, die unter bestimmten Voraussetzungen dem Inhaber eines Pferdepensionsstalles die Beweislast dafür auferlegt, dass ein Schaden am eingestellten Pferd nicht auf eine Pflichtverletzung seinerseits zurückzuführen ist. Dennoch ist der Stallinhaber nicht chancenlos, wenn er sich gegen einen Schadensersatzanspruch zu verteidigen hat.



14.12.2018 15:00 (119 x gelesen)

Vergiftung durch Robinienholz

Vom Inhaber eines Pferdepensionsbetriebes dürfte zu erwarten sein, dass er für Pferde giftige Pflanzen kennt. Zu denen gehört auch Robinienholz. Verwendet er das für die Konstruktion eines Weidezauns, ist von einer vertraglichen Pflichtverletzung auszugehen. Die führt zum Schadensersatz, wenn nicht – ausnahmsweise – der Stallbetreiber sein fehlendes Verschulden nachweist.



23.11.2018 15:41 (162 x gelesen)

Wie weit geht die Beweisvermutung zulasten des Verkäufers?

Im Zentrum gerichtlicher Auseinandersetzungen zwischen gewerblichem Verkäufer und privatem Käufer eines Pferdes steht oft die Frage, wie weit die im Gesetz vorgesehene Beweisvermutung reicht, die innerhalb der ersten sechs Monate ab Übergabe anzuwenden ist. Das Problem soll auf der Grundlage einer aktuellen Gerichtsentscheidung beleuchtet werden.



Copyright2
blockHeaderEditIcon

Start | Die Anwälte | Pferderecht | Medizinrecht | Verkehrsrecht | Formulare/Downloads | Aktuelles |

© 2018 Rechtsanwälte Dr. Plewa & Dr. Schliecker - Ludwig-Erhard-Str. 4 - 76726 Germersheim / Pfalz
Tel. 07274 / 94 74-0 - Fax 07274 / 94 74-54 - Email: kanzlei (at) plewa-schliecker.de

Kontakt | Impressum | Datenschutz |Sitemap
Webmail 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail